Galerie I
Galerie 2_1
Galerie 3

Die Merkur-Galerie

Neues entsteht da, wo Raum für Ideen und Kreativität geschaffen wird. Die Perspektive wechseln und visionär denken – was vor einigen Jahren noch als Traumtänzerei abgetan worden wäre, ist heute ein viel beachteter und stetig wachsender Wirtschaftszweig: Kreative Denk- und Arbeitsweisen sind der Ausgangspunkt für schöpferische Prozesse, neue Geschäftsmodelle, Innovationen und Transformationen. Um mehr Aufmerksamkeit für die Kreativwirtschaft zu schaffen und wichtige Akteure zueinander zu bringen und miteinander zu verbinden, braucht es freie Räume. 

Die Merkur-Galerie ist Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Kultur. Hier ist der Raum, um neue Ideen, interessante Konzepte und spannende Einblicke zu zeigen. Die Tatsache, dass täglich zahlreiche Besucherinnen und Besucher die Räumlichkeiten der IHK zu Veranstaltungen, Prüfungen und im Rahmen des normalen Geschäftsverkehrs aufsuchen, machen die IHK zu einem bestens geeigneten Standort für die unterschiedlichsten Präsentationsformate und Ausstellungen. 

Wirtschaftsfaktor Kreativwirtschaft

Die Entwicklung der letzten Jahre hat deutlich gemacht, dass die Kreativwirtschaft in Deutschland in immer größerem Maße gewachsen ist und sich zu einem ernstzunehmenden Wirtschaftsfaktor für eine Region entwickelt hat. Die IHK zu Kiel ist sich dieses Wandels bewusst und möchte mit der Merkur-Galerie einen Ort erhalten und ausbauen, der der Region als Raum und Verbindungsglied zwischen Kunst und Wirtschaft zur Verfügung steht.

Neben Kunstausstellungen dienten und dienen die Räume der IHK zu Kiel schon lange als Platz für Ausstellungen an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wirtschaft. Werkschauen der Ausbildungsberufe haben dabei eine ebenso lange Tradition wie der Einblick in das Schaffen der Produktdesignerinnen oder der Kunststudierenden der Kieler Hochschulen. Wie im Jahresbericht der IHK aus dem Jahr 1982 zu lesen steht, hat sich die Merkur-Galerie als Ort für Impulse schnell zu „einer vielbesuchten Einrichtung“ etabliert. 

Kreative Stadt

In Zusammenarbeit mit dem Referat Kreative Stadt der Stadt Kiel richtet die IHK zu Kiel deshalb ab 2019 regelmäßig wechselnde (Kunst)-ausstellungen aus, um die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der Akteure aus Kunst- und Kultur zu zeigen sowie Stadt und Region als vitalen Standort der Kreativwirtschaft zu zeigen.

Die Räume

In der 2005 entstandenen Verbindung zwischen dem Neubau der IHK zu Kiel in der Bergstraße und den älteren Räumen am Lorentzendamm bietet die Merkur-Galerie Raum für die unterschiedlichsten Arten von Ausstellungen und Veranstaltungen. Mit rund 60 lfd. Meter Hängefläche an weißen Wänden ist durch die Weite der Räume viel Platz für stehende Exponate und Vitrinen.

Text content